Bitte zeigen Sie Interesse für die Paralympics in PyeongChang!

Minister für Kultur, Sport und Tourismus Kim Jongdeok (links) und Kim Yu-na, PR-Botschafterin der Olympischen Winterspiele von PyeongChang, spielen am 14. März Rollstuhl-Curling.
Minister für Kultur, Sport und Tourismus Kim Jongdeok (links) und Kim Yu-na, PR-Botschafterin der Olympischen Winterspiele von PyeongChang, spielen am 14. März Rollstuhl-Curling.

Ein Curlingstein bewegt sich langsam vorwärts, nachdem er mit dem Curlingbesen geworfen wurde. Die Augen von Kim Yu-na, PR-Botschafterin der Olympischen Winterspiele von PyeongChang, und Kim Jong-deok, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, folgen dem Stein, wie er das Spielfeld hinuntergleitet.

Die beiden spielten am 14. März auf dem Gwanghwamun-Platz in der Innenstadt von Seoul Rollstuhl-Curling, eine der offiziellen Sportarten der Paralympics von PyeongChang 2018. Das Ganze fand im Rahmen einer Werbeveranstaltung für die Paralympics statt.

Die Paralympics von PyeongChang werden 2018 über einen Zeitraum von zehn Tagen ausgetragen, vom 9. bis zum 25. März, nach den Olympischen Winterspielen, die zwischen dem 9. und 25. Februar 2018 stattfinden.

„Ich war ebenfalls Sportlerin, deshalb empfinde ich Sympathie für die Passion der Paralympics-Sportler/innen. Ich hoffe, dass alle Athleten und Athletinnen ihre gesetzten Ziele in den kommenden Paralympics-Spielen erreichen können“, sagte Kim Yu-na. Sie wird die Paralympics-Sportarten bei der Werbeveranstaltung „PyeongChang Paralympics Day“ vorstellen, die im Vorfeld der Olympischen Winterspiele in PyeongChang jedes Jahr stattfinden soll.

Während einer Werbeveranstaltung für den „PyeongChang Paralympics Day“: Der Präsident und Vorstandsvorsitzende Cho Yang Ho des Organisationskomitees der Olympischen Winterspiele von PyeongChang (Mitte) posiert für ein Foto mit zwei Ehrenbotschaftern der Paralympics von PyeongChang – mit Fotograf Cho Seihon (links) und Rollstuhl-Curling-Sportler Kim Hak Sung (rechts).

Minister Kim sagte: „Für den Erfolg der Paralympics in PyeongChang wird die Regierung die größtmöglichen Anstrengungen unternehmen, um alle notwendigen Sportstätten und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, die auf die Athleten und Athletinnen zugeschnitten sind, sodass sie ihre Fähigkeiten voll zur Geltung bringen können. Ich hoffe, dass viele Bürger/innen dank der PyeongChang Paralympics Interesse an den kommenden Veranstaltungen zeigen und sie unterstützen.“

Fotos: Jeon So-Hyang

Zurück