Den ersten Sonnenaufgang von 2017 mit Festivitäten am Meer begrüßen

Hier einige Tipps, wo man an Koreas Küsten den ersten Sonnenaufgang des Jahres 2017 erleben kann.

Das Dorf Gukhwa Maeul (국화마을), das relativ nah an Seoul in Hwaseong in der Provinz Gyeonggi-do liegt, bietet einen pittoresken Blick auf das Gelbe Meer.

Die alte koreanische Redensart Songgu Yeongsin (송구영신, 送舊迎新) bedeutet so viel wie ,,Zeit, das alte Jahr hinter sich zu lassen und ein neues Kapitel aufzuschlagen”.

Es ist vielleicht für manche schwer zu glauben, aber bis zum Jahr des Hahns sind es jetzt nur noch ein paar wenige Tage, und es gibt keine bessere Zeit als jetzt, um eine Reise ans Meer zu machen und den ersten Sonnenaufgang des Jahres 2017 zu betrachten. Nun warten eine Reihe von Festivitäten auf Sie, um den Anbruch des neuen Jahres zu feiern.

Ostmeer

Einer der besten Orte in Korea zur Betrachtung des Sonnenaufgangs ist die Küste des Ostmeers. Wenn Sie eine Reise dorthin planen, möchten Sie am Neujahrstag vielleicht ein paar Küstenstädte besuchen, wo Sie Schneekrabben und Oktupusse mit den Einheimischen fangen und das neue Jahr mit einer warmen Schüssel Reiskuchensuppe Ddeokguk beginnen. Orte, die sich hierfür eignen, sind das Dorf Jangsa Maeul (장사마을) in Sokcho, Provinz Gangwon-do, das Dorf Gusan Maeul (구산마을) in Uljin, Provinz Gyeongsangbuk-do, und das Dorf Dongsam Maeul (동삼마을) in Yeongdo Busan, Provinz Gyeongsangnam-do. Am Neujahrstag wird am Strand des Gusan Maeul ein schamanistisches Ritual namens Gosa vollzogen, bei dem den Geistern Essen geopfert wird, um Glück für das neue Jahr zu erbitten.

Das Glühen der aufgehenden Sonne wärmt am 28. Dezember die Hänge von Tongyeong, einer Stadt in Gyeongsangnam-do, die für ihre atemberaubende Landschaft berühmt ist.

Gelbes Meer

Verschiedene Küstenorte am Gelben Meer veranstalten ebenfalls zur Feier des neuen Jahres Festivals. Dazu gehören das Dorf Jebu Maeul (제부마을), das Dorf Gukhwa Maeul (국화마을) und das Dorf Gunpyeong Maeul (궁평마을), die sich alle in Hwaseong in der Provinz Gyeonggi-do befinden, sowie das Dorf Songgye Maeul (송계마을) in Muan, Provinz Jeollanam-do.

Das Dorf Gunpyeong Maeul bietet als Neujahrsprogramm unter anderem das Steigenlassen von Drachen und Himmelslaternen, die  Botschaften der Hoffnung für 2017 transportieren. Besucher haben auch die Gelegenheit, die unterschiedlichsten Winterdelikatessen wie Austern, frische Bindaetteok-Pfannkuchen und traditionelle, mit Bohnenmehl überzogene Injeolmi-Reiskuchen zu kosten.

Südmeer

Entlang der Südküste, eine Region, die für ihre schöne Landschaft bekannt ist, gibt es eine Reihe von neuen Festivals. Im Dorf Seojung Maeul (서중마을) in Gangjin, Provinz Jeollanam-do, können Besucher bei einer Reihe von traditionellen Pungmulnori-Spielen mitmachen, Austern am Strand fangen und eigenhändig Blätter aus getrocknetem Seetang herstellen.

Das Dorf Annam Maeul (안남마을) in Goheung, Provinz Jeollanam-do, bietet lustige Aktivitäten für kleine Kinder wie das Sammeln von Schalentieren im Watt der Region. Im Dorf Yegok Maeul (예곡마을) in Tongyeong, Provinz Gyeongsangnam-do, können Besucher von Booten aus fischen und mit den Einheimischen Seetang (톳) sammeln.

Während eines Besuches in Tongyeong ist es empfehlenswert, den berühmten Berg Mangsan (망산, 望山) von der Insel Geoje-do aus zu besuchen und von seiner Spitze die Winterlandschaft zu bewundern.

Fotos: Jeon Han, Fotograf Korea.net, Ministerium für Ozeane und Fischereiwesen

Zurück