Einzelkarte ermöglicht Buchliebhabern Zugang zu 295 öffentlichen Bibliotheken

Mit einer einzelnen Karte können Interessierte künftig in 295 öffentlichen Bibliotheken des Landes Bücher ausleihen.

Wie das Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus am 22. Dezember ankündigte, ist die Library One Card (‚Bibliotheken-Einzelkarte‘) oder Chaekieum ab Januar nächsten Jahres landesweit einsetzbar.

Unter den vielen Zuschriften im Ergebnis eines Wettbewerbs zur Namensfindung hat das Kulturministerium den Namen „Chaekieum“ ausgewählt. Das Ministerium hat zudem Anleitungen zur Gestaltung der Chaekieum-Mitgliedskarte erarbeitet, die alle das gleiche Logo enthalten. Die Handbücher wurden am 2. Dezember an öffentliche Bibliotheken verteilt.

Der Name Chaekieum wurde aus den Wörtern „Chaek“ und „ieum“ gebildet, wobei das erste Wort „Buch“ und das zweite „Verbindung“ bedeutet. Das zusammengesetzte Wort bedeutet „Kommuniziert und verbindet euch durch Bücher miteinander.“

Der Chaekieum-Ausweis berechtigt Besucher zur kostenlosen Nutzung zahlreicher öffentlicher Bibliotheken, die miteinander verbunden sind.

295 öffentliche Bibliotheken, betrieben von acht Lokalregierungen, haben an dem ganzheitlichen Buchservice teilgenommen. Zuvor haben Bibliothekennutzer für jede Einrichtung eine ähnliche Mitgliedskarte mit anderem Namen verwendet. Mit Beginn des nächsten Jahres wird jede Karte denselben Namen „Chaekieum“ tragen. Die Zahl der Nutzer dieses neuen Service beläuft sich bislang auf 1,3 Millionen.

Leser können ihre alten Bibliothekskarten auch weiterhin benutzen. Sie sind nicht verpflichtet, die neue Chaekieum einzusetzen, wenn sie es nicht möchten.

„Als Teil unseres Vorhabens, Buchliebhabern mehr Komfort und mehr Service anzubieten, planen wir, die Zahl der öffentlichen Bibliotheken in der Hauptstadtregion Seoul nächstes Jahr zu erhöhen“, sagte ein Beamter des Kulturministeriums.

„Wir müssen zudem eine Chaekieum-Smartphone-Applikation entwickeln, die das Herunterladen von Informationen über Ihre Chaekieum-Karte auf Ihr Mobiltelefon ermöglicht und mit Hilfe dessen Ihnen beliebte Bücher empfohlen werden.“

Zurück