Erleben Sie Königspaläste und traditionelle Laternen im Mondschein

Mondscheintour am Palast Changdeokgung (Fotos: Jeon Han)
Mondscheintour am Palast Changdeokgung (Fotos: Jeon Han)

Ausländische Journalisten und Journalistinnen hatten die Gelegenheit, die Stille eines Königspalastes bei Mondschein zu erleben.
Auslandskorrespondenten, die in Korea arbeiten, sowie Journalisten von sieben ausländischen Rundfunkstationen nahmen am 30. April an der Mondscheintour im Palast Changdeokgung teil.

Es waren Vertreter des polnischen Staatsenders TVN, des ägyptischen Staatsfernsehens sowie von FOTO TV, einem der größten Nachrichtensender Mexikos, zugegen.

Nachdem die Sonne um 20.00 Uhr abends untergegangen war, wurde das Tor Donhwamun auf Befehl des Haupttorwächters geöffnet. Die Tourteilnehmer/innen strömten in den Palast, während sie Cheongsachorongs in den Händen hielten, eine traditionelle Laterne in den Farben Rot und Blau. Sie machten Aufnahmen von der nächtlichen Kulisse Seouls aus der Perspektive der Halle Injeongjeon, die vom Mond beschienen wurde. Sie zogen dann weiter zum Biwon, dem „geheimen Garten“ des Palastes, während sie als Beleuchtung ausschließlich das Licht der Laternen verwendeten. Sie bewegten sich auf dem Weg entlang, der von üppigen Wäldern gesäumt ist, welche das Mondlicht abhielten.

Teilnehmer/innen erhalten ihre traditionellen Cheongsachorong-Laternen.
Teilnehmer/innen erhalten ihre traditionellen Cheongsachorong-Laternen.

Während der Mondscheintour am Palast Changdeokgung werden die Teilnehmer/innen am 30. April vor der Halle Injeongjeon die Mitte des Innenhofes durchqueren, wo die Pumgyeseok stehen, Steine, die die Ränge von Beamten anzeigen.

Die teilnehmenden Journalisten waren insbesondere davon angetan, wie sich der Pavillon Juhabru in den stillen Gewässern des Buyongji-Teiches spiegelte. Im Haus Yeongyeongdang genossen sie traditionelle koreanische Musik. Es gab Aufführungen auf Gayageums, zwölfsaitigen Zithern, und Pansori, eine traditionelle Form des narrativen Gesangs.

Traditioneller höfischer Tanz im Haus Yeonyeongdang
Traditioneller höfischer Tanz im Haus Yeonyeongdang

Selbst für die vielen Korrespondenten, die schon seit einiger Zeit in Korea leben, war dies das erste Mal, dass sie an der nächtlichen Tour teilnahmen. Diese Neulinge waren sich alle einig, dass die Besichtigungstour besser als erwartet war und dass sie ihnen eine gute Gelegenheit bot, mehr über die koreanische Kultur zu erfahren.

Eine Kameracrew macht am 30. April vor der Halle Injeongjeon des Palastes Changdeokgung Filmaufnahmen.

Zurück