Eröffnung der Asienspiele in Incheon  

Präsidentin Park Geun-hye (Mitte vorn), spendet den Sportlerinnen und Sportlern Beifall, als sie in das Stadion einlaufen.
Präsidentin Park Geun-hye (Mitte vorn), spendet den Sportlerinnen und Sportlern Beifall, als sie in das Stadion einlaufen.

Mit einer spektakulären Eröffnungsfeier im Asiad-Hauptstadion Incheon (Incheon Asiad Main Stadium) haben am 19. September die 16-tägigen Asienspiele Incheon 2014 begonnen.

Unter dem Motto „Diversity Shines Here” (‚Hier erleuchtet Vielfalt‘), bringt die Sportveran-staltung für alle 4,2 Milliarden Asiaten der Welt über 14.000 Athleten und Delegierte aus 45 Teams zusammen, die in 36 Disziplinen um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen kämpfen.

Es nehmen konkurrierende Teams aus 45 Ländern, Gebieten oder Städten teil; das ist die höchste Teilnehmerzahl in der Geschichte der Asienspiele. Die Teams verschmelzen den asiatischen Kontinent zu einer Einheit.

Die Präsidentin der Republik Korea, Park Geun-hye, hat zusammen mit Kim Young-soo, Präsident des Organisationskomitees der Asienspiele in Incheon, Scheich Ahmad Al-Fahad Al-Sabah, Präsident des Olympischen Rates Asiens, und dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, an den Eröffnungsfeierlichkeiten teilgenommen und die Sportlerinnen und Sportler bejubelt.

Die Eröffnungsfeier wurde in Anlehnung an einen einzigen bedeutungsvollen Satz choreografiert: „Wie eine Mutter begrüßen und umarmen die Gewässer der Gastgeberstadt Incheon alle Gäste, die aus ihren 45 Heimatländern angereist sind.“ Unter der Regie der berühmten Filmemacher Im Kwon-taek und Jang Jin hat das Spektakel alle Asiaten zu einer Einheit zusammengeführt.

Die Eröffnungsfeierlichkeiten zu Beginn der 16-tägigen Asienspiele Incheon 2014 fanden am 19. September im Asiad-Hauptstadionunter dem Motto „Ein Asien“ statt.

Die Zeremonie im Vorfeld der offiziellen Eröffnung begann mit einer traditionellen Aufführung der Bupyeong-Pungmulnori-Musik, einem der immateriellen Kulturgüter der Gastgeberstadt. Diese Perkussion-Musik wird gespielt, wenn die Menschen für das Glück der Familien und Dorfbewohner beten. Als ihre Perkussion-Instrumente eine Rhythmusvielfalt erzeugten, wünschten sich die Darsteller erfolgreiche Asienspiele.

Ein Videoclip zeigt die Nationalflaggen der teilnehmenden 45 Länder und Gebiete. In einem weiteren Clip war ein eindrucksvoller Moment der Eröffnungsfeierlichkeiten der Olympischen Sommerspiele 1988 zu sehen, als ein Junge einen Hula-Hopp-Reifen über die Bühne rollte. 26 Jahre später gab es eine Neuauflage dieses Momentes, als ein Mädchen dasselbe tat. Der berühmte Regisseur Jang Dong-gun ging auf die kleine Darstellerin zu und überbrachte die Botschaft „Asien ist eins“.

Mit dem Schauspieler Kim Soo-hyun, der mit seiner Rolle in der beliebten TV-Seifenoper „My Love From the Star” (‚Meine Liebe vom Stern‘) eine Sensation in China ausgelöste hatte, begleitete ein weiterer Star das Mädchen. Sein Erscheinen löste beim Publikum in dem randvollen Stadion großen Jubel aus.

Als nächstes hallte die tiefe Stimme des Poeten Ko Un beim Lesen eines Auszuges aus seinem Gedicht „Asiad Song” zu den Zuschauertribünen hinüber.

„Gebt ein Lied für die Nacht und für den Tag in Asien, an dem wir uns tausendmal an das ‚Morgen‘ Asiens erinnert haben/Gebt ein Lied für Incheon, das das Herz Asien erfasst.“

Die Worte wurden alsbald in ein Lied verwandelt, als die Sopranistin Sumi Jo zusammen mit einem aus Hunderten Bürgern Incheons bestehenden Chor eine Melodie anstimmte. Jo sang mit ihrer typischen hohen Stimme zahlreiche traditionelle koreanische Volkslieder wie „Arirang“ und ließ das Publikum erschauern.

Entzündung der Flamme bei der Eröffnungsfeier der Asienspiele Incheon 2014
Entzündung der Flamme bei der Eröffnungsfeier der Asienspiele Incheon 2014

Darüber hinaus kamen zwei Personen auf die Bühne, die eine enge Beziehung zu dem Gebiet Incheon haben, und stellten eine Verbindung zwischen Incheon und anderen Regionen Asiens her.

Biryu ist der legendäre Gründungsvater des Königreiches Baekje (18 v.Chr. b 660 n.Chr.), dessen Gebiet das heutige Incheon umfasste. Bei Sim Cheong handelt es sich um die junge Frau aus einem altertümlichen Romanwerk, die in das Meer vor Incheon tauchte und sich für den Fischer opferte, der versprach, ihrem erblindeten Vater eine große Menge Reis zu schenken.

Dieser Ausschnitt aus dem Musical, der bei der Eröffnung gespielt wurde, thematisiert vier Aspekte: Das alte Asien; Asien trifft auf die Gewässer von Incheon; die Menschen Asiens werden zu einer Familie und zu Freunden; die Zukunft Asiens ist EIN Asien. Die beiden legendenumwobenen Figuren treffen sich in Incheon und haben alle anderen Länder Asiens als Freunde und Familie zusammengeführt.

Die Pop-Gruppen JYJ und EXO begeistern das Publikum am 19. September bei der Eröffnung der Asienspiele Incheon 2014 im Asiad-Hauptstadion. Die Pop-Gruppe JYJ sang den Titelsong der Asienspiele Incheon „Only One“, und die Gruppe EXO leistete ihren Beitrag zu der bereits herausragenden Show.

Im dritten Teil des Eröffnungsprogramms marschierten die teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler aus 45 Ländern und Regionen in koreanischer alphabetischer Reihenfolge in das Stadion ein. Die Delegierten aus Nepal liefen zuerst ein, dann folgten alle anderen, bis Korea als Gastgeberland schließlich das Ende bildete.

Die Spiele wurden von Präsidentin Park Geun-hye mit den folgenden Worten eröffnet: „Ich erklärte die Asienspiele Incheon für eröffnet.

Die weltweite Sensation Psy tanzt während der Eröffnungsfeier der Asienspiele Incheon 2014 für die Sportler und Zuschauer im Takt seines Hits „Gangnam Style“ (Fotos: Jeon Han)
Die weltweite Sensation Psy tanzt während der Eröffnungsfeier der Asienspiele Incheon 2014 für die Sportler und Zuschauer im Takt seines Hits „Gangnam Style“ (Fotos: Jeon Han)

Die Entzündung der Flamme bildete den Höhepunkt der Veranstaltung. Die letzte Fackelträgerin der Asienspiele Incheon war die berühmte Schauspielerin Lee Young-ae, die mit ihrer Rolle in der 2003-2004 gesendeten Seifenoper „Daejanggeum“ oder „Juwel im Palast“ die Herzen aller Fans eroberte.

Die Fackel wurde an den Star übergeben, nachdem sie zahlreiche Läufer durch das Stadion getragen hatten, darunter der Baseballspieler Lee Seung-yeop, die Golferin Park Inbee, der Eisschnellläufer Lee Kyou-hyuk, die frühere Basketballspielerin Park Chan-sook und der ehemalige Tennisspieler Lee Hyung-taik. Gemeinsam mit einer jungen Sportlerin und einem jungen Sportler hat die Schauspielerin die Flamme entzündet, die an eine Kaskade erinnert. Sie wird die Stadt Incheon für 16 Tage erleuchten.

Die globale Pop-Sensation Psy sorgt für ein stürmisches Ende der vierstündigen Eröffnungsfeier. Als ein chinesischer Pianist begann, Psys Lied „Champion“ zu spielen, schloss sich der Sänger an und verwandelte die Show in eine Tanzparty. Sein Mega-Hit „Gangnam Style“ brachte die Sportler auf der Bühne und das Publikum auf den Tribünen dazu, seinen typischen Pferdetanz nachzuahmen.

In der Tat wurde Asien als EINS zusammengeführt.

 

 

 

 

Zurück