„Geh und sag [es] ihnen!” – Lee Aeran kehrt mit einem neuen Hit zurück

Screenshot aus der „Munhwa Ilbo"

„Jeonhaera!“ (,전해라!’) ist der Imperativ für „Geh und sag [es] ihnen!“. Er hat sich seit Ende letzten Jahres in der modernen koreanischen Gesellschaft zu einer geflügelten Redewendung entwickelt. Diese Aufforderung, eine altmodische Sprachwendung, die in der Vergangenheit nur von einigen Adeligen gegenüber ihren Dienern verwendet wurde, klingt in den Ohren heutiger Menschen ziemlich seltsam. Kurz gesagt ist „Jeonhaera!“ tatsächlich nicht die Art von Formulierung, die heute von den Leuten verwendet wird. 

Die etwas altmodische Anweisung hat sich nun allerdings zu einer geflügelten Redewendung entwickelt, dank eines Liedes mit dem Titel „Ein hundertjähriges Leben” oder „Baekse Insaeng” (,백세인생‘). 

Das Lied „Ein hundertjähriges Leben“ hat Lee Ae-ran (이애란) schließlich Berühmtheit und Glück gebracht. Sie ist eine Sängerin, von der in den vergangenen 20 Jahren eigentlich niemand mehr etwas gehört hatte. Das Lied hat Ende 2015 große Popularität erzielt, besonders aufgrund der wiederholten Aufforderung „Jeonhaera!“ im Text. Der Liedtext ist eine amüsante Ausdrucksform für den starken Lebenswillen der Sängerin. Der Protagonist des Textes weist den Tod zurück, indem er davon singt, wie er dieses Leben nicht verlassen wird, und die unterschiedlichen Gründe dafür aufzählt. 

Das Lied und die Sängerin zogen zunächst im Internet Aufmerksamkeit auf sich. Lee Ae-ran, die im Fernsehen ihr Lied „Ein hundertjähriges Leben“ sang, wurde dabei gefilmt, und diese Aufnahmen mit dem eingeblendeten Liedtext verbreiteten sich rasch über Apps für Instant-Messaging. Der auffordernde Charakter des Liedtextes in einem antiquierten, altmodischen, aber bestimmten Ton passte gut zum Sinn für Humor der jüngeren Generation. An Montagmorgenden tauschten die Menschen Aufnahmen der Sängerin mit dem Untertitel „Geh und sag ihnen, dass ich nicht gehen werde!“ aus, während sie nur widerwillig die gemütliche Wärme ihres Zuhauses verließen, um sich auf den beschwerlichen Weg zur Schule oder Arbeit zu machen. Während sich die Aufnahmen und Liedtexte schnell verbreiteten, schickte die Sängerin eine Dankesbotschaft an den ersten Schöpfer dieser Aufnahmen, an einen bislang unbekannten Studenten. 

Der Song ist jetzt nicht nur als lustige Online-Aufnahme bekannt, sondern auch als gutes Lied an sich. Der Liedtext zeigt einiges an Authentizität und einen starken Lebenswillen, und er reflektiert auch die Herausforderungen des Lebens, mit denen die Sängerin konfrontiert war, darunter ihr 20-jähriges Versinken in der Vergessenheit nach anfänglichem Ruhm und die Krankheit von Familienmitgliedern. All dies hat das Lied ironischerweise noch bewegender gemacht.  

In Interviews hat Lee über eine Reihe von Schicksalsschlägen in ihrem Leben gesprochen. 1990 sang die junge Frau für den Soundtrack einer der beliebtesten koreanischen TV-Sendungen. Sie glaubte damals, dass ihre Karriere als Sängerin eine ausgemachte Sache sei, aber ihr Glück hielt nicht an, und das Leben war nicht immer leicht für sie. 2006 brachte sie schließlich ihr erstes Soloalbum heraus. Sie glaubte, dass ihre Träume endlich wahr werden würden, aber stattdessen wurde sie mit den Härten des Lebens konfrontiert. Mit eigenen Händen musste sie die nicht verkauften Bestände ihres Albums wegwerfen. 

Für eine Künstlerin, die ihren Lebensunterhalt mit Tourneen im ganzen Land bestreitet, ist ein finanziell abgesichertes Leben fast immer ein Wunschtraum. Aber das Leben dieser Sängerin war sogar noch härter. Bei ihrer jüngsten Schwester wurde eine Leukämie diagnostiziert. Die Schulden der Sängerin wuchsen. Dennoch gab sie eine Sache nie auf:

„Ich konnte das Singen nicht aufgeben, auch wenn ich meinen Traum aufgegeben habe, eine ,richtige’ Sängerin zu werden. Ich habe beschlossen, für den Rest meines Lebens zu singen, auch wenn ich niemals in der Öffentlichkeit als Sängerin anerkannt würde“, sagte sie in unserem Interview vor kurzer Zeit. Diese Sache, die sie niemals aufgegeben hat, hat nun ihre vergessenen Träume wieder in die Wirklichkeit zurückgebracht. Nun ist sie eine Sängerin. 

Sie sagt, dass sie sich nun reich fühle, auch wenn sie kein großes Vermögen angehäuft hat, und dass sie viele Angebote erhalten habe, auf der Bühne zu singen. „Ich erwarte es nicht und wünsche mir auch nicht, dass sich mein Leben schnell verändert. Ich habe 25 Jahre auf diesen Moment gewartet. Ich möchte diesen Augenblick langsam genießen, langsam.”

 

Liedtext von “Ein hundertjähriges Leben" (,Baekse Insaeng’, ,백세인생‘)

Wenn mich das Jenseits im Alter von 60 ruft,

geh und sag ihnen, dass ich nicht gehen werde! Ich bin zu jung zu gehen.

Wenn man das Jenseits im Alter von 70 ruft,

geh und sag ihnen, dass ich nicht gehen werde! Ich habe Dinge zu erledigen.

Wenn mich das Jenseits im Alter von 80 ruft, 

geh und sag ihnen, dass nicht gehen werde! Ich bin immer noch nützlich als Person.

Wenn mich das Jenseits im Alter von 90 ruft,

geh und sag ihnen, dass ich gehen werde, aber nur, wenn ich will! 

Wenn mich das Jenseits im Alter von 100 ruft,

geh und sag ihnen, dass ich da sein werde, aber zu dem Zeitpunkt, den ich mir aussuche!


Arirang Arirang Arariyo.

Wieder die Arirang-Hügel überquerend.


Wenn mich das Jenseits noch einmal im Alter von 80 ruft,

geh und sag ihnen, dass ich nicht gehen werde! Ich bin zu jung, um noch einmal gerufen zu werden.

Wenn mich das Jenseits noch einmal im Alter von 90 ruft,

frag: „Wieder?”. Geh und sag ihnen, dass ich da sein werde!

Wenn mich das Jenseits noch einmal im Alter von 100 ruft,

geh und sag ihnen, dass ich meinem Leben im Himmel entgegensehe!

Wenn mich das Jenseits noch einmal im Alter von 150 ruft,

geh und sag ihnen, dass ich bereits im Himmel angekommen bin! 


Arirang Arirang Arariyo.

Ich hoffe, dass alle ein gesundes Leben leben. 

Zurück