Höfische Tänze und Lieder werden wieder zum Leben erweckt

Die Aufführung des Busan National Gugak Center – „Das Bankett der Königin” (Fotos: Busan National Gugak Center)
Die Aufführung des Busan National Gugak Center – „Das Bankett der Königin” (Fotos: Busan National Gugak Center)

Touristen in Busan werden die Chance erhalten, traditionelle Lieder und Tänze kennenzulernen, die in früheren Zeiten in königlichen Palästen aufgeführt wurden.

Das Busan National Gugak Center wird vom 28. Juli bis zum 27. Dezember im Haeundae Grand Hotel eine besondere Performance präsentieren: „Das Bankett der Königin”.

In ihrer fünfmonatigen Laufzeit wird die Show Leben in eine zusammengesetzte Form von höfischen Banketttänzen bringen, die als Gungjungjeongjae bekannt sind, und den Kleidungswechsel der Königin in ihre formelle Robe für besondere Zeremonien nachstellen.

Das Publikum wird auch die Gelegenheit haben, eine Reihe von höfischen Tänzen und andere Traditionen kennenzulernen, die in verschiedenen Regionen der Provinz Gyeongsang von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Insgesamt 25 Tänzer/innen und Instrumentalistinnen und Instrumentalisten vom National Gugak Center der Stadt werden eine Geschichte erzählen: Der Himmel entsendet einen König und eine Königin auf die Erde, als die Menschen ein Ritual für eine friedliche Regentschaft des Landes durchführen. Die folgende Performance zeigt den Zuschauern, wie die Königin ihr traditionelles höfisches Gewand anlegt und sich während eines ruhigen Morgens im Palast auf eine besondere Zeremonie vorbereitet.

In der einstündigen Performance wird ein Gruppentanz präsentiert, der traditionell zur Jongmyojeryeak aufgeführt wurde. Jongmyojeryeak ist königliche Hofmusik, die für Riten geschrieben wurde, welche am Jongmyo-Schrein in Seoul zu Ehren der verstorbenen Joseon-Könige und –Königinnen aufgeführt wurden. In der Show werden auch andere Formen des traditionellen höfischen Tanzes aus vielen Regionen des gesamten Landes präsentiert, darunter ein Kranichtanz oder Musanghyang, eine weitere Form des traditionellen höfischen Tanzes.

Szenen aus „Das Bankett der Königin” werden vom 28. Juli bis zum 27. Dezember in Busan gezeigt.
Szenen aus „Das Bankett der Königin” werden vom 28. Juli bis zum 27. Dezember in Busan gezeigt.

Die Show besteht aus drei Teilen: Im ersten Teil wird es einen höfischen Tanz, aufgeführt vor der Kulisse eines auffälligen Hologramms, und auf den Bildschirm projizierte Abbildungen geben. Im zweiten Teil wird der Kleidungswechsel der Königin in ihre Hofgewänder nachgestellt, um die elegante und schillernde Schönheit der höfischen Kostüme zu repräsentieren.

Zum Abschluss wird das Publikum auf die Bühne gerufen, um sich unter die Künstler zu mischen und miteinander zu tanzen.

„Die Show wird eine gute Gelegenheit nicht nur für heimische, sondern auch für internationale Besucher der Stadt und für die Leute insgesamt sein, königliche Traditionen zu erleben, die sie nie zuvor kennengelernt haben“, sagte ein Mitarbeiter des Busan National Gugak Center.

„Das Bankett der Königin” wird an den Wochentagen außer Montagen um 21.00 Uhr aufgeführt. An den Wochenenden und an nationalen Feiertagen beginnt die Aufführung um 17.00 Uhr. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf untenstehenden Link: 

http://busan.gugak.go.kr/eng/main/

Zurück