Korea und die Niederlande legen Grundstein für eine Partnerschaft bei Industrie 4.0

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte (links) und Präsidentin Park Geun-hye im Vorfeld des Gipfeltreffens im Regierungssitz Cheong Wa Dae am 27. September. Die beiden diskutierten über Maßnahmen zur Förderung der bilateralen Kooperation.

Präsidentin Park Geun-hye und Ministerpräsident Mark Rutte trafen sich am 27. September zu einem Gipfeltreffen in Seoul, um den Status der diplomatischen Beziehungen der beiden Länder zu überprüfen, die genau vor 55 Jahren aufgenommen wurden. Beide Politiker diskutierten über Maßnahmen, um die Kooperation in den Bereichen Austausch, Handel, Energie und kreative Industrien zu verstärken. Darüber hinaus tauschten sie ihre Ansichten über ein gemeinsames Handeln in Bezug auf den nordkoreanischen Atomkonflikt aus und sprachen über weitere regionale und internationale Themen der Kooperation. 

Um die Zusammenarbeit  im Bereich der technischen Innovation zu stärken, stimmten beide Länder überein, ein gemeinsames Kommitee für Innovation zu gründen und die Basis ihrer Kooperation auf dem Gebiet der neuen Industrien wie dem Biotechnologiesektor zu festigen. 

Präsidentin Park und Ministerpräsident Rutte führten am Morgen im Regierungssitz Cheong Wa Dae Gespräche und unterzeichneten Absichtserklärungen (MOU) über eine Kooperation auf vier Gebieten: Big Data und Statistiken, Investitionen, Beschäftigung und Tourismus. Sie vereinbarten auch, den Grundstein für eine kooperative Partnerschaft hinsichtlich der Industrie 4.0 zu legen.

 

Präsidentin Park Geun-hye (Vierte von rechts) und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte beim Gipfeltreffen im Regierungssitz Cheong Wa Dae am 27. September.

Korea und die Niederlande arbeiten derzeit an acht gemeinsamen Programmen für technische Entwicklung: zwei im Sektor Biotechnologie, fünf im IT-Bereich und eines im Elektrosektor. Als Teil des „Eureka Projekts“  gehören diese Programme zum weltweit größten Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk, das sich in Europa befindet und 44 teilnehmende Länder umfasst.

Die beiden Regierungen einigten sich auf die Ausweitung derzeitiger Kooperationsinitiaven und auf die Einrichtung eines gemeinsamen Innovationskomitees als Kommunikationskanal für technologische Entwicklungen. Beide Länder werden in den erwähnten Bereichen weitere Kooperationsprojekte ins Leben rufen und im weiteren Verlauf deren Fortschritte überwachen. 

Die beiden Regierungen unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Unterstützung dertechnischen Innovation und zur Neubelebung gemeinsamer Studien von koreanischen und niederländischen Firmen insbesondere in den Sektoren Biotechnologie und IT.

Dank dieses Gipfeltreffens haben Korea und die Niederlande nun eine Zwei-Wege Strategie der Zusammenarbeit im Bereich der technischen Entwicklung geschaffen. Die Niederlande sind dadurch zu Koreas neuntem Partnerland in diesem Bereich geworden.
 
Der niederländische Premierminister Mark Rutte und Präsidentin Park Geun-hye bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung durch Repräsentanten der Statistikbehörden beider Länder am 27. September.

Mit der neuen Absichtserklärung zwischen den Statistikorganisationen haben beide Regierungen zugestimmt, ihre Erfahrungen bei der Erstellung von statistischen Datenbanken mit großen Datenmengen auszutauschen. Weiterhin verständigten sie sich auf gemeinsame Studien auf dem Gebiet der Big-Data-Technologie. 

Korea hat sich auf die Anfertigung von Datenbanken anhand öffentlicher Daten wie Bevölkerungszahlen und Haushaltsstatistiken sowie mittels Nutzung von Massendaten des Privatsektors wie persönliche Kreditinformationen konzentriert. Die Niederlande hingegen verfügen über viele Datenbanken mit atypischen Massendaten, zum Beispiel aus sozialen Netzwerken oder Straßensensoren. Aus diesem Grund geht die koreanische Regierung davon aus, dass die nun unterzeichneteder Absichtserklärung dazu beitragen wird, die Stärken beider Länder zu ergänzen.  

Die Absichtserklärungen über Investitionen und Zusammenarbeit sowie über Geschäftsorganisationen werden beiden Länder die Möglichkeit verschaffen, Investitionen von gegenseitigem Nutzen auszubauen. Korea verfügt über viele High-Tech-Industrien und Produktionsfirmen, während die Niederlande über viele Unternehmen in den Bereichen Logistik, Transport sowie im Finanz- und Versicherungswesen verfügt. 

 

Zurück