Koreanische Rezepte: Meeresfrüchte-Frühlingszwiebel-Pfannkuchen

Haemul-Pajeon

Meeresfrüchte- Frühlingszwiebel-Pfannkuchen oder Haemul-Pajeon sind dünne, leckere Pfannkuchen, die aus reichlich Frühlingszwiebeln und Meeresfrüchten zubereitet werden.

Das Gericht, das sich durch eine Kombination aus frischen Meeresfrüchten und zarten Frühlingszwiebeln auszeichnet, ist voller Nährstoffe, da es Kohlenhydrate, Proteine und Vitamine enthält.

Das Viertel Dongnae in Busan ist ganz besonders berühmt für seinen Haemul-Pajeon, sodass der Haemul-Pajeon auch oft als „Dongnae-Pajeon” bezeichnet wird. Dongnae ist auch für seine Frühlingszwiebeln bekannt, und es heißt, dass die Pfannkuchen, die in Dongnae an Markttagen als Mittagessen zubereitet wurden, die Vorgänger der heutigen leckeren Meeresfrüchte-Frühlingszwiebel-Pfannkuchen sind. Der Dongnae-Pajeon schmeckte so gut, dass er zu Joseon-Zeiten (1392-1910) sogar dem König serviert wurde.

Haemul-Pajeon ist auch heute noch ein beliebtes Gericht. Er ist besonders an windigen und verregneten Tagen populär. Es gibt viele Geschichten, die diese Tradition erklären: Einige davon geben als Grund an, dass das Geräusch der Regentropfen dem Geräusch beim Braten des Pfannkuchens ähnele. Andere sagen, dass der Grund für diese Tradition die Feuchtigkeit sei, da die hohe Luftfeuchtigkeit an verregneten Tagen den Bratduft sogar noch weiter die Straßen hinuntertragen könne, um Gäste über ihren Geruchssinn anzulocken.

Die wohlschmeckenden Pfannkuchen aus Meeresfrüchten und Frühlingszwiebeln zeichnen sich durch den harmonischen Geschmack aus zarten Frühlingszwiebeln und verschiedenen Sorten frischer Meeresfrüchte aus.

** Zutaten
100 g Miesmuscheln
70 g Venusmuscheln
70 g Austern
1 kg (5 Tassen) Wasser
2 g (1/2 TL) Salz

-- Würzmischung:
4 g (1 TL) Salz
0,3 g (0,125 TL) gemahlener schwarzer Pfeffer
200 g Frühlingszwiebeln
10 g oder etwa 1 grüne Chilischote
15 g oder etwa 1 rote Chilischote

-- Teig:
95 g (1 Tasse) Weizenmehl
30 g (0,33 Tassen) Reismehl aus nicht-klebrigem Reis
1 g (0,25 TL) Salz
200 g (1 Tasse) Wasser
60 g oder etwa 1 Ei
85 g (0,5 Tassen) Öl

-- Essig-Sojasauce:
18 g (1 EL) Sojasauce
15 g (1 EL) Essig
15 g (1 EL) Wasser

Fotos: Jeon Han

** Zubereitung

1. Waschen Sie die Meeresfrüchte vorsichtig in Salzwasser und lassen die überschüssige Flüssigkeit in einem Sieb abtropfen. Schneiden Sie die Meeresfrüchte in 1 cm lange Stücke. Würzen Sie sie mit Salz und schwarzem Pfeffer. Lassen Sie alles für 10 Minuten ruhen.
2. Entfernen Sie die Kerne der grünen und roten Chilischoten und schneiden Sie sie in 2 cm lange und 0,3 cm dicke Stücke. Stutzen und waschen Sie die Frühlingszwiebeln und schneiden Sie sie in 10 cm lange Streifen.
3. Fügen Sie dem Weizenmehl Reismehl, Salz und Wasser hinzu. Mischen Sie alles sorgfältig.
4. Verrühren Sie das Ei.
5. Geben Sie die Essig-Sojasauce dazu.

** Braten

1. Heizen Sie eine Bratpfanne auf mittlerer Temperatur mit Öl vor. Geben Sie einen Löffel Teig in die Pfanne.
2. Geben Sie ein Stück Frühlingszwiebel in den Teig und fügen Sie einen Teil der Meeresfrüchte sowie etwas von den grünen und roten Chilischoten hinzu. Geben Sie einen weiteren Löffel Teig darauf und gießen Sie 2-3 EL des geschlagenen Eis darüber.
3. Braten Sie den Teig 5 Minuten lang bei mittlerer Temperatur. Wenn der Teig unten gut durch ist, drehen Sie ihn einmal um, setzen Sie einen Deckel auf die Pfanne und lassen Sie alles für weitere 3 Minuten kochen.
4. Servieren Sie die Pfannkuchen mit der Essig-Sojasauce.

Zurück