Kunstwerke florieren bei der Internationalen Biennale Cheongju

Eine alte Tabakfabrik, der Schauplatz für die Cheongju International Craft Biennale 2015, hat sich in ein riesiges Kunstwerk verwandelt, das mit über 300.000 CDs verkleidet ist.

Bis zum Beginn der Cheongju International Craft Biennale 2015, eine Ausstellung mit modernem Kunsthandwerk aus aller Welt, sind es nur noch zwei Tage.

Die 9. Cheongju International Craft Biennale, die in Cheongju eröffnet werden soll, der Hauptstadt der Provinz Chungcheongbuk-do (Provinz Nord-Chungcheong), wird sowohl Kunsthandwerk als auch Design abdecken. Die Ausstellung „Hands+: Expansion & Coexistence“ wird vom 16. September bis zum 25. Oktober in einer alten Tabakfabrik und anderen Standorten in Cheongju durchgeführt. Über 2000 Künstler aus 45 Ländern werden ihre 7500 Kunstwerke präsentieren.

Während der Eröffnungszeremonie am 16. September wird am Hauptausstellungsort ein Werk mit traditionellen koreanischen Stepp-Wickelkleidern, auf die Sätze geschrieben wurden, gezeigt.

Die präsentierte CD-Kunst auf der Biennale ist ebenfalls bemerkenswert. Im Rahmen des Projekts „Traum von 850.000 Bürgern“ wurden drei Seiten der ehemaligen Tabakfabrik mit alten CDs verkleidet. Botschaften der Hoffnung von den Bürgern Cheongjus erscheinen bei Nacht auf den LED-Bildschirmen, die auf der Fassade der alten Fabrik angebracht wurden. Die 308.193 CDs sind zwischen April und August dieses Jahres von Leuten gestiftet worden, die in 31 Städten in neun Nationen leben, inklusive Korea, Japan, China, die USA, Kanada und Russland. Mit diesem Projekt will der Organisator den Sprung ins Guinness-Buch der Rekorde mit der größten Zurschaustellung von CDs weltweit schaffen. Es wird am Eröffnungstag enthüllt werden.

Besucher haben die Gelegenheit, in der Hauptausstellung im zweiten Stock der alten Fabrik die neuesten Trends der traditionellen und zeitgenössischen Szene für Kunsthandwerk zu sehen. Die Ausstellung „Herstellungsprozess“ ist in vier unterschiedliche Themen unterteilt: Werkzeuge für Kunsthandwerk, Tradition: Wiederentdeckung von Werten, Expansion: Charakteristika von Material und Technologie und Ko-Existenz: Sympathie und Kommunikation. 46 Teams aus zwölf Nationen einschließlich Koreas, Japans, der USA und Großbritanniens werden den Prozess der Herstellung von Kunsthandwerk zeigen, da er sich im Laufe der Zeit verändert hat.

 

Das Kunstteam Unfold installiert seine Arbeit.
Das Kunstteam Unfold installiert seine Arbeit.

Es wird auch eine Ausstellung mit Kunsthandwerk geben, das mittels der neuesten Technologien hergestellt wurde. Renommierte Künstler wie Bouke de Vries, Gabriela Ligenza, Tony Marsh, Jeffrey Sarmiento, Roe Kyung-joe und Son Kye-yeon werden sich alle an der Ausstellung beteiligen.

Darüber hinaus wird eine Ausstellung zu sehen sein, die dem verstorbenen koreanisch-amerikanischen Künstler Nam-june Paik gewidmet ist. „Turtle“, eine seiner früheren Arbeiten, wird hier ausgestellt sein. Das Werk wurde kürzlich von einem US-Amerikaner erworben, und man geht davon aus, dass es das Land kurz nach der Ausstellung verlassen wird. Die Arbeit besteht aus 166 Bildschirmen und Monitoren, die die Form einer riesigen Schildkröte hatte.

Alain de Botton, Kunstdirektor der diesjährigen Biennale, wird am 10. Oktober um 11.00 Uhr in einer Sporthalle der Cheongju University einen Sondervortrag über den Herstellungsprozess für Kunsthandwerk und über das Leben eines Kunsthandwerksmeisters halten.

Es wird auch Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche geben. Die Kids Biennale, die Fantasie und Kreativität beflügeln soll, umfasst eine Ausstellung, ein Zentrum für Erfahrungen aus erster Hand sowie Sitzungen für Bildung und die Herstellung für Kunsthandwerk und wird alle fünf Sinne der Jugendlichen ansprechen, während sie ihr eigenes Kunsthandwerk machen.

„Indem wir darauf Bezug nehmen, was in der Welt des zeitgenössischen Kunsthandwerks passiert, beschäftigt sich die Ausstellung mit neuen Methoden der Herstellung von Kunsthandwerk, die sich von konventionellen Methoden unterscheiden”, sagte Cho Hye-young, Direktor der diesjährigen Biennale. „Ich hoffe, dass Kinder in der Lage sein werden, mehr Träume zu entwickeln, indem sie ihr eigenes Kunsthandwerk anfertigen.“

 

Fotos: Organisationskomitee der Cheongju International Craft Biennale

Zurück