Outdoor-Aktivitäten – eine boomende Kultur in Korea

Eine Damen-Windjacke für den Sommer von Kolon Sport.
Eine Damen-Windjacke für den Sommer von Kolon Sport.

Viele Koreaner lieben das Klettern und das Bergwandern, und das ist für sie nicht nur ein Hobby, sondern eine Beschäftigung, die einen Bezug zu ihrer Kultur hat. Ihre Liebe zu den Bergen geht zum Teil auf ihre geistige Disziplin und ihr physisches Training zurück. Ein Grund ist auch die Einführung der Fünf-Tage-Woche und das zunehmende Gesundheitsbewusstsein. Darüber hinaus gibt es aber auch einen geografischen Faktor angesichts der Tatsache, dass das Land zu etwa 70 Prozent aus Bergen besteht. Vielfach befinden sich die Berge in der Nähe von Wohngebieten. Es gehört zur täglichen Routine, am Morgen Wasser aus Mineralquellen zu holen und abends einen Spaziergang zu machen.

Die „Washington Post“ hat kürzlich berichtet: „Berge sind überall, und die meisten können an einem Tag bestiegen werden“ in Korea. Der Autor schrieb zudem: „Es bedarf nur der folgenden Voraussetzungen: Liebe zur Natur, mehrgängige, in Tupperware verpackte Mahlzeiten, einige Flaschen Reiswein und teure Kleidung.“ Der Autor zitierte einen Fachhändler für Outdoor-Bekleidung wie folgt: „Koreaner tragen für eine Wanderung im Sommer Kleidung im Wert von durchschnittliche 1000 US-Dollar.“ Der Journalist ergänzte: „Hochwertige Kleidung ist so alltäglich, dass Koreaner, insbesondere die Babyboomer, sie auch tragen, wenn sie nicht in der Nähe eines Berges sind. Sie eignet sich zum Reisen und Einkaufen, für einen Restaurant- oder einen Coffee-Shop-Besuch.“

Die Menschen bevölkern nicht nur am Wochenende, sondern auch wochentags die Nationalparks und Wanderwege. Die meisten tragen Wanderkleidung und die notwendige Ausrüstung. Die Geschäfte für Outdoor-Kleidung und entsprechende Firmenketten reihen sich in der Nähe der Wanderwege aneinander. Dieser Umstand wird als einzigartig betrachtet, der nur in Korea zu beobachten ist.

Dieser Trend hat dem Outdoor-Markt in Korea kürzlich zu dramatischem Wachstum verholfen. Der Wert des Bekleidungsmarktes in Korea belief sich vor fünf Jahren auf 1 Billion KRW. Für 2014 wird die Summe voraussichtlich 7 Billionen KRW übersteigen. Viele Firmen für Outdoor-Kleidung haben im letzten Jahr ein zweistelliges Wachstum verzeichnet. Diese Firmen entwickeln Wanderbekleidung, die aus speziellem, leichtem und zudem wasser- und winddichtem und warmem Material und in einem modischen Design gefertigt wurde. Outdoor-Kleidung ist als neuer Modeartikel beliebt, den die Leute nicht nur zum Wandern, sondern auch als Alltagskleidung tragen können.

Eine entsprechende Firma ist Kolon Sport. Dieses Unternehmen verbuchte in Korea im vergangenen Jahr Verkäufe im Wert von 680 Milliarden KRW. Die Popularität des Unternehmens stieg auch im Ausland. Seit der Öffnung des ersten Geschäftes im Yansha Main Store in Peking 2006 stieg die Zahl der Geschäfte in China im letzten Jahr auf 150. Die dortigen Verkäufe beliefen sich 2013 auf 50 Milliarden KRW – das ist ein Anstieg um 150 Prozent.

Ein Vertreter von Kolon Sport sagte: „Die Kunden zeigen größeres Interesse und die Nachfrage nach verschiedenen Freizeitaktivitäten wie Reisen, Fahrradfahren und Wandern steigt. Wir berücksichtigen derlei Lebensstile, wenn wir unsere Produkte präsentieren. Wir stellen zudem vielfältige Modelinien für diejenigen her, die Outdoor-Kleidung in ihrem Alltag tragen möchten.“ 

Die Outdoor-Kultur in Korea erstreckt sich auch auf andere Freizeitbereiche wie Camping mit der Familie. Die Zahl der Campingplätze in dem Land wächst stetig. Die Menschen mögen auch das Reisen in Campingbussen oder Freizeitveranstaltungen wie Festivals, wo die Besucher sowohl die Aufführungen als auch das Campen genießen. Dank der zunehmenden Popularität des Campens überstieg der Camping-Markt 2013 die 500 Milliarden-Won-Grenze. Da immer mehr Familien campen, fokussiert der Outdoor-Markt zunehmend auch auf Kinder.

Die Menschen zeigen auch ein stärkeres Interesse an körperlich herausfordernden Freizeitaktivitäten wie Fahrradfahren oder Klettern. Firmen für Outdoor-Kleidung und –Produkte konzentrieren sich verstärkt auf das unterschiedliche Kundeninteresse und reagieren auf den Bedarf durch das Angebot, das modernste Funktionalität und modisches Design vereint.

Durch den allgemeinen Trend zu Outdoor-Aktivitäten genießen immer mehr Koreaner das Campen.
Durch den allgemeinen Trend zu Outdoor-Aktivitäten genießen immer mehr Koreaner das Campen.

Zurück