Präsidentin vor Treffen mit ihren Amtskollegen aus Russland, China und den USA

Der russische Präsident Wladimir Putin (links) und Präsidentin Park Geun-hye beim Händeschütteln 2013 im Blauen Haus.

Wie das Blaue Haus mitteilte, wird Präsidentin Park Geun-hye während ihrer Reisen nach Russland, China und Laos im Zeitraum vom 2.-9. September auf ihre Amtskollegen aus Russland, China und den USA treffen. 


Präsidentin Park wird am 3. September in Wladiwostok am Rande des zweiten Östlichen Wirtschaftsforums auf Wladimir Putin treffen. 

Während dieses Gipfeltreffens werden die beiden die russisch-koreanischen Beziehungen bewerten und sich ansehen, wie diese sich seit dem letzten Treffen entwickelt haben. Sie werden auch über Nordkorea und dessen Atomtests und –waffen reden. Weiterhin werden die beiden Präsidenten Möglichkeiten erörtern, um die Beziehungen beider Länder zu stärken und Strategien im Umgang mit globalen Problemen wie dem Klimawandel und dem Terrorismus zu entwickeln.

Dieses Treffen ist eine sehr gute Gelegenheit für beide Länder, um gemeinsam auf die wachsenden Provokationen in Form von Waffentests und –abschüssen aus Nordkorea reagieren zu können, ließ das Blaue Haus verlauten. 

Chinesisch-Koreanisches Gipfeltreffen in Peking im September 2015
US-Präsident Barack und Präsidentin Park Geun-hye

Nach dem Treffen in Wladiwostok fliegt Präsidentin Park weiter nach Hangzhou, wo am 4. und 5. September der G20-Gipfel stattfindet. Dort wird sie den chinesischen Präsidenten Xi Jinping treffen. Während ihres weiteren Aufenthaltes sind Treffen mit den Vertretern aus Saudi-Arabien, Ägypten und Italien geplant.

Zum Abschluss wird Park weiter in die Hauptstadt von Laos, Vieng Chan reisen, wo vom 6.-8. September der 28. ASEAN Gipfel stattfinden wird. Wie das Blaue Haus mitteilt, wird sie dort auf Barack Obama treffen. Gespräche mit dem japanischen Premierminister Shinzo Abe stehen derzeit noch zur Diskussion. 

Zurück