Rollstuhlcurling bereitet sich auf die Olympischen Winterspiele 2018 vor

Das nationale Rollstuhlcurling-Team übt in einem neuen Rollstuhlcurling-Stadion, das am 13. Januar im Icheon-Trainingscenter des Koreanischen Paralympischen Komitees in Icheon, Provinz Gyeonggi-do, eröffnet wurde.

Mit den PyeongChang 2018 Olympischen und Paralympischen Winterspielen vor der Tür wurde ein Stadion, das eigens für das Rollstuhlcurling entworfen wurde, eröffnet. Der neue Standort wird den Athleten sowohl aus Korea als auch aus dem Ausland einen Ort bieten, um zu trainieren und an internationalen Turnieren teilzunehmen.

Das Stadion, das am 13. Januar im Icheon-Trainingscenter – das dem Koreanischen Paralympischen Komitee (KPC) angeschlossen ist – in Icheon, Provinz Gyeonggi-do, eröffnet wurde, ist ein zweistöckiges Gebäude mit einer Fläche von 4360 qm. Es gibt dort eine Eislaufbahn und insgesamt vier Curlingbahnen.

Es ist ausgerüstet mit einem IP-Netzwerk-Kamerasystem mit Fernbedienungen für verschiedene Kameras, welche die Athleten während Wettbewerben oder beim Training filmen. Das System soll dabei helfen, die sportliche Performance der Athleten zu analysieren und zu verbessern. Insbesondere die vierspurige Eislaufbahn ähnelt in ihrer Qualität derjenigen, die für die kommenden Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Provinz Gangwon-do, gebaut wurde.

Korea hatte bislang nur drei Rollstuhlcurling-Trainingszentren, das erste in Taeneung, Seoul, das zweite in Euiseong, Provinz Gyeongsangbuk-do, und nun dieses in Seonhak, Icheon“, sagte Baek Jong-chul, Trainer der Nationalmannschaft. „Aufgrund eines Mangels an geeigneten Sportstätten war es bislang immer schwierig, einen Ort zum Trainieren anzumieten. Nun, da wir ein neues, fantastisches Stadion haben, wird es uns gelingen, das Beste in uns zum Vorschein zu bringen und in Pyeongchang großartige Leistungen abzuliefern“, fügte er hinzu.  

Athleten machen sich mit der Eisqualität in dem neu gebauten Rollstuhlcurling-Stadion Icheon vertraut, einem Trainingszentrum, das dem Ort entspricht, der bei den PyeongChang 2018 Paralympischen Winterspielen genutzt wird.

Das neue Stadium in Icheon ist für internationale Athleten da, insbesondere für diejenigen, die an den PyeongChang Olympischen Spielen und an den Paralympischen Spielen Peking teilnehmen, die 2018 und 2022 stattfinden“, sagte ein Beamter des Ministeriums für Kultur, Sport und Tourismus. „Es ist davon auszugehen, dass es einen Beitrag dazu leisten wird, den Sportaustausch zwischen körperlich beeinträchtigten Athleten aus aller Welt auszubauen.“


Von Sohn JiAe
Redaktion Korea.net

Zurück