Tradition trifft auf Moderne - neu und cool

Die traditionelle Gruppe Gwanggaeto Samul und die Breakdancegruppe M.B Crew begeisterten mit ihrem gemeinsamen Auftritt.

Eine Taekwondovorführung zu K-Pop-Musik und eine traditionelle Samulnorigruppe, die zusammen mit einer Breakdancegruppe aufraten, trafen bei den nicht-koreanischen Zuschauern auf große Begeisterung und ernteten viel Applaus. 

Am 21. Juli fand in der Yonsei-Universität das „Hello, Mr. K!“ Konzert, welches die traditionellen Künste mit moderner Popkultur kombiniert, statt.  Rund 1200 Schüler des Sprachinstitutes und der Sommerschule der Universität besuchten das Konzert. Es traten die Taekwondo-Demonstrationsgruppe K-Tigers, die traditionelle Samulnorigruppe Gwanggaeto und die Breakdancegruppe M.B Crew auf. 

 

Ein Bukcheon-Löwe taucht überraschend inmitten des Publikums auf.

Das Publikum war dank der Kombination aus traditionellen Performances und moderner Popkultur bestens unterhalten. Apolline Forwi aus Frankreich gefiel die Taekwondovorführung am besten. „Die ungewöhnliche Kombination aus traditioneller Kampfkunst und moderner Popmusik hat sehr gut funktioniert. Die Musik hat gut zu den Bewegungen gepasst,“ begründete sie ihre Wahl. Bard Merzoug aus Marokko, der angab, sich allgemein für Samulnori zu interessieren, bevorzugte hingegen den gemeinsamen Auftritt der Samulnori- und der Breakdancegruppe. Er sagte: „Die Samulnori Vorführung war mein Favorit heute. Persönlich finde ich, dass Samulnori eines der repräsentativsten Kulturerbegüter des traditionellen Koreas ist.“ 

 

„Hello, Mr. K!” wird vom koreanischen Kultur- und Informationsdienst organisiert. Am 30. August wird es erneut bei der Eröffnungszeremonie des „2016 World and Communication Forum“ und am 5. Oktober an der Kyung Hee-Universität aufgeführt. 


Zurück