Weihnachtsbaum leuchtet für alle Religionen am Tempel Jogyesa

Buddhistische Mönche und Kinder posieren während der Erleuchtungszeremonie eines Weihnachtsbaums am Tempel in Jogyesa in Jongro-gu, Seoul, am 17. Dezember für ein Foto (Foto: Jeon Han).
Buddhistische Mönche und Kinder posieren während der Erleuchtungszeremonie eines Weihnachtsbaums am Tempel in Jogyesa in Jongro-gu, Seoul, am 17. Dezember für ein Foto (Foto: Jeon Han).

Am 17. Dezember wurde das Licht eines Weihnachtsbaums am Iljumun, dem Haupttor des Tempels Jogyesa, eingeschaltet, und er erstrahlt nun passend zur Jahreszeit in den unterschiedlichsten Farben.

Jetzt, wo noch weniger als eine Woche bis zum Weihnachtsabend bleibt, hat der Koreanische Jogye-Orden des Buddhismus seine Weihnachtsbaum-Erleuchtungszeremonie an seinem Haupttempel abgehalten.

„Lassen Sie uns die Geburt von Jesus Christus feiern, dessen Name für Aufopferung und Liebe steht”, sagte der Ehrwürdige Jaesung, der Leiter des Jogye-Ordens.

„Lassen Sie uns unsere Eltern, Geschwister und Nachbarn wie unseren Buddha behandeln, und lassen Sie uns wie Jesus leben, indem wir uns um den Schmerz und die Leiden anderer kümmern.“

Neben dem Baum stehen große Laternen unterschiedlicher Formen, darunter ein lächelnder Kindermönch, ein Schneemann und ein Pinguin.
Neben dem Baum stehen große Laternen unterschiedlicher Formen, darunter ein lächelnder Kindermönch, ein Schneemann und ein Pinguin (Foto: Jeon Han).

An der Erleuchtungszeremonie nahmen Generalsekretär Kim Young-ju des Nationalen Kirchenrats von Korea, der Ehrwürdige Vater Hyginus Kim Hee-joong von der Katholischen Bischofskonferenz von Korea sowie Mönche des Jogye-Ordens teil.

Während der Zeremonie sang ein Kinderchor des Tempels Weihnachtslieder, um die Geburt Jesu zu feiern.

„Ich bin Ihnen allen so dankbar, dass Sie die Geburt Jesu mit uns zusammen feiern, indem Sie den Tempel mit dem Licht eines Weihnachtsbaums erhellen”, sagte der Ehrwürdige Vater Kim Hee-joong.

Foto: Jeon Han
Foto: Jeon Han

Seit 2010 wird die Erleuchtungszeremonie des Tempels jedes Jahr zu Weihnachten als Symbol der Harmonie zwischen verschiedenen Religionen durchgeführt, um den wahren Geist der Weihnacht zu feiern.

 

 

 

 

 

 

Zurück