Weihnachtszug bringt Erholungssuchende zum Santa Village

Das Santa Village (Foto: Korail)
Das Santa Village (Foto: Korail)

Ein Weihnachtsdorf hat seine Tore an einem Bahnhof im ländlichen Gyeongsangbuk-do (Provinz Nord-Gyeongsang) geöffnet.

Der ins Gebirge fahrende „V-Train” der Eisenbahngesellschaft Korail ist nun bereit, Passagiere ins Santa Village zu bringen und eine Rundreise durch die Gebirgskette Baekdudaegan anzutreten, die sich vom Berg Baekdusan im Norden zum Berg Jirisan im Süden erstreckt. Am Bahnhof Buncheon in Bonghwa-gun, Provinz Nord-Gyeongsang, ist ein Dorf entstanden, das mit Weihnachtsschmuck und Gegenständen dekoriert ist, die man nur in der Weihnachtszeit genießen kann.

Der „V-Train” hat sich für seine besondere Weihnachtsreise einen neuen Namen zugelegt: „Baedugan-Schneezug zum Santa Village”. Der „Schneezug“ hält an fünf Bahnhöfen: Cheoram in Taebaek-si in Gangwon-do (Provinz Gangwon) sowie Seungbu, Yangwon, Badong und Buncheon, alle in Bonghwa-gun.

Während dieser Reise werden die Zugbegleiter/innen, die als Weihnachtsmann oder Rudolf, das Rentier, verkleidet sind, gemeinsam bekannte Weihnachtslieder singen. Nachdem die Reisenden für eine Weile durch das Zugfenster das fantastische Panorama der schneebedeckten Berge und der rauen Felswände genossen haben, sind sie bereits im Santa Village eingetroffen.

Der Schlittenhügel des Santa Village (Foto: Korail)
Der Schlittenhügel des Santa Village (Foto: Korail)

Der „Baekdudaegan-Schneezug“, in den der „V-Train“ von Korail umbenannt wurde, ist weihnachtlich geschmückt, und das Zugpersonal trägt Weihnachtsmann- und Rudolf-das-Rentier-Kostüme. Der Zug wird bis zum 15. Februar nächsten Jahres Passagiere zum Bahnhof Buncheon bringen.

Sie werden von einem riesigen, bunt leuchtenden Weihnachtsbaum begrüßt sowie von Kunstwerken, die den Weihnachtsmann und die Gruppe von Rentieren darstellen, die seinen Schlitten ziehen.

In dem Dorf gibt es verschiedene Veranstaltungen, die die Besucher den Geist der Weihnacht spüren lassen, darunter eine Fotozone, in der sie Selfies mit dem Weihnachtsmann und seinen Rentierfreunden machen können und ein Stand, an dem sie sich als Weihnachtsmann verkleiden können.

Passagiere des „Schneezugs" (Foto: Korail)
Passagiere des „Schneezugs" (Foto: Korail)

Am Eingang des Bahnhofs wurde ein Schlittenhügel eingerichtet. Die Besucher können mit ihren Familienmitgliedern, Freunden und nahestehenden Menschen kostenlos Schlitten fahren.

Traditionelle Volksspiele wie das Kreiselspiel Pangi-Chigi werden ebenfalls angeboten. Darüber hinaus haben die Gäste die Gelegenheit, über einem Holzfeuer auf der anderen Seite Süßkartoffeln zu grillen.

Auch stehen besondere Tiere bereit, die das rotnasige Rentier als Zugtier ersetzen werden: Esel werden Wagen voller Reisender in einigen Teilen des Dorfes Bonghwa-gun umherkutschieren.

„Ich bin mir sicher, dass ein Besuch im Santa Village Ihnen das Gefühl geben wird, in Ihre Kindheit zurückzukehren”, sagte Korail-Präsidentin Choi Yeon-hye. „Ich hoffe, dass dieses Dorf für viele Menschen das beste, warmherzigste Weihnachtsgeschenk sein wird“, fügte sie hinzu.

Der „Schneezug“, der zwischen Cheoram und Buncheon verkehrt, fährt zwei Mal täglich (um 12.10 Uhr und 15.50 Uhr). Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die offizielle Korail-Website oder rufen Sie die Nummer 1599-7777 an (http://www.letskorail.com/ebizprd/prdMain.do).

Zurück